ARVE Error: Mode: lazyload not available (ARVE Pro not active?), switching to normal mode





Lieber Rezo, dass Du meinen ganzen Respekt als Journalisten-Kollege und Persönlichkeit hast, habe ich mit zwei Blog-Beiträgen zur CDU und der Tendenzarbeit vieler Medien (FAZ) bereits belegt. Dein neues Video, mit dem Du das verlogene und dumpfe Spiel der “Querdenker” beleuchtest und das Versagen unserer Politik (und der Polizei), hat meinen ganzen Respekt. Ich hatte bei dem Thema nach neun Monaten Maskenpflicht weitgehend resigniert, weil Diskutieren nahezu unmöglich (geworden) ist. Diese ganzen Verschwörungstheorien, das radikale Beharren auf eigenen (primitiven) Interessen und die Unterhöhlung der Glaubwürdigkeit unserer Demokratie strengen mich sehr an.

Intuitiv dachte ich schon öfter: Packt all diese “Demonstranten” mal ein und versendet sie nach Minsk oder Hongkong, damit sie mal unter Diktaturbedingungen den Mund aufmachen und “Widerstand” leisten. Diese Feiglinge werden nicht mal “piep” sagen. Ich finde das eine solche Verhöhnung aller Demokratiebewegungen, z.B. auch der DDR-Bürger 1989 und deren friedlicher Revolution. Ja, wenn ich in meinen Schatten gehe, würde ich mir wünschen, dass man den Polizisten, die da ganz vorne stehen und sich verhöhnen lassen müssen, mal fünf oder zehn Minuten freie Hand lässt mit ihren Schlagstöcken und der anderen Ausrüstung.

Rezo, Du lenkst den Blick auf den wichtigsten Punkt: Das ständige Deeskalieren befeuert nur die Frechheit des Mobs. Beim “schwarzen Donnerstag” vor zehn Jahren im Stuttgarter Schloßpark gegen “Stuttgart 21”, bei den Protesten im Hambacher Forst oder beim Protest gegen die WAA in Wackersdorf vor 37 Jahren hat der Staat jeweils (volle) Härte gezeigt. Ein ähnliches Handeln der Exekutive würde ich mir jetzt wünschen, wenn es um Querdenker, Pegida, AfD-Sympathisanten im Reichstag und all die anderen Pöbler geht. Ich will nicht, das unsere Demokratie dermaßen kollektiv verhöhnt wird. Dafür zahle ich Steuern. Auch für Solidarität. Weist die Proleten und Hohlköpfe, die selbst in Schorndorf agieren, in ihre Schranken. Danke, Rezo, für Deine Ermutigung und Bewußtmachung.

Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
Wenn euch gefällt, was ihr gelesen habt, dann teilt es doch mit euren Freunden und Bekannten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.