Als VfB-Fan und Gestalttherapeut habe ich selbst im Interview der Stuttgarter Zeitung mit VfB-Trainer Hannes Wolf vom Donnerstag Parallelen zu dem gelesen, was ich in meinen Seminaren anbiete und auch meinen Firmenkunden vermitteln will: Im Kern geht es nie um Techniken, sondern um Haltung. Beim 35-Jährigen Fußballtrainer liest sich das so:

“Wenn ich 90 Minuten etwas übe, es aber nur ein bisschen mache und eigentlich an etwas anderes denke, werde ich nie die Fortschritte erzielen, wie wenn ich die Bereitschaft habe, mich maximal zu konzentrieren. Das ist für mich eine Frage der Haltung. Man kann die Trainingsumfänge nicht beliebig erhöhen.

Aber das Wie, das kann man immer wieder verbessern. Und wenn sich diese Bereitschaft zur Qualität in der Gruppe steigert, ergibt sich eine Kultur. Die erhöht wiederum die Wahrscheinlichkeit des Erfolgs und der Entwicklung junger Spieler….” Besser hätte ich es nicht sagen können. Was zählt, sind das Vorbild und das Umsetzen dessen, was man als richtig erkannt hat.

Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
Wenn euch gefällt, was ihr gelesen habt, dann teilt es doch mit euren Freunden und Bekannten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.